Hermanns kleiner Bruder (New Ulm)

Für uns in Nordrhein-Westfalen gibt es einige Ausflugsziele die schon während der Kindheit ein Muss waren. Irgendwann fuhren die Eltern mit uns Kindern zum Hermannsdenkmal bei Detmold. Im hohen Alter nun wurde es Tradition zu einem bestimmten Datum dorthin und zu den Externsteinen zu fahren.

Hermannsdenkmal, Detmold
Hermannsdenkmal, Detmold

Vor einigen Jahren wurden uns die Hinweise auf den kleinen Bruder in New Ulm,  Minnesota bewusst. In der Hütte des Baumeisters Bendel auf dem Weg zum Hermann befinden sich Bilder und Texte zur Geschichte des Baues auf der anderen Seite des großen Teiches. Wissend, dass im Mutterland ein “vaterländisches” Denkmal für den Cheruskerfürsten entstand, wollten “Hermanns Söhne “, eine Art Heimatverein, ein eigenes Monument haben.

Detmold: Schautafel über den Hermann in New Ulm
Detmold: Schautafel über den Hermann in New Ulm

Außer der Ausstellung in der Bauhütte sind in einem Pavillion in der Nähe des Zugangs in Detmold, welcher den Hermann-Souvenirs gewidmet ist, entspechende Artefakte aus New Ulm ausgestellt.

Detmold: Souvenirs aus New Ulm
Detmold: Souvenirs aus New Ulm

Man sammelte Spenden und begann im Jahre 1888 auf einem Hügel bei New-Ulm, einem Zentrum der Besiedlung Minnesotas durch deutsche Einwanderer, mit dem Bau eines 31 m hohen Hermanns-Denkmals, der ebenso wie der Bruder in Deutschland mit erhobenem Schwert auf einem begehbaren Sockel stehen würde. Fertigstellung war wegen immer wieder auftretenden Geldmangels erst 1897. Der US-Kongress erklärte im Jahr 2000 den Hermann zum als offiziellen Symbol des historischen Erbes deutscher Immigranten in den USA.

Wir besuchten New Ulm bisher zwei Mal auf Touren von Chicago in den Westen.

New Ulm pflegt noch heute seine Traditionen unter dem Motto: “Germans have more fun”, eine von der lokalen Schell Brauerei unterstützte Image-Kampagne. Eine Art Wackeldackel in Hermann-Form ist das Aushängeschild. Es gibt diverse Mottofilmchen, die man auch bei Youtube anschauen kann.

Wenn man allerdings bei der Handelskammer (mit Touristen-Info) einen von den Plastik-Hermanns kaufen will, erntet man überraschtes Staunen, denn es gibt wohl nur ein paar Prototypen.

Hermann und Thusnelda
Hermann und Thusnelda
Schell Brauerei, New Ulm
Schell Brauerei, New Ulm

Neben dem Denkmal im Hermann Heights Park ist die Besichtigung der Brauerei ein weiteres Highlight eines Besuchs in New Ulm. In der Innenstadt gibt es ein nettes Andenkengeschäft mit allerlei deutschem Krimskram, wobei der Besitzer gerne mit Kunden sein amerikanisches Deutsch spricht. Deutsches gibt es noch in Form der Turner hall, dem German Park und ein zumindest 2016  ziemlich verlassenes Einkaufszentrum namens “Marktplatz”. In der Stadt gibt es auch das “Glockenspiel” in einem Turm, bei dem mechanische Ledenhosenträger bei zünftiger Musik ihre Runden drehen.

Wer übrigens überschwengliche Begeisterung erwartet, wenn man sich als Besucher aus dem Mutterland outet, wird enttäuscht sein. 

Zurück zu unserem Hermann. Dieser steht im Hermann Heights Park oberhalb der Stadt auf einem recht bröckelig wirkenden Sockel, in dem ein kleines Museum ist. Hier sieht man auch ein Bild des großen Bruders. Über eine offene Wendeltreppe gelangt man auf eine Balustrade und dann über eine steile Stiege zum Fuß des Monuments. Von hier hat man eine tolle Übersicht über den Park und den Ort. 

Erkundigen Sie sich unbedingt über die aktuellen Öffnungszeiten des Monuments, die besonders außerhalb der Saison eingeschränkt sind.

Adresse: Hermann Heights Park, 10 Monument Street, New Ulm, Minnesota USA

Geöffnet: Memorial Day bis Labor Day täglich. Außerhalb dieser Zeit meist am Wochenende. Besser vorher erkundigen.