Coronado, San Diego, California

Manche mögen’s heiß (USA 1959)

Wie auch bei anderen Drehorten, wird es bei amerikanischen Filmen  mit der geografischen Korrektheit nicht so ernst genommen. So auch bei dem Srewball-Klassiker unter den Regie von Billy Wilder. So wurde das im Jahr 1888 auf einer Halbinsel bei San Diego erbaute Hotel “Del Coronado” Schauplatz eines in Florida spielenden Films.

 

Manche mögen's heiß
Manche mögen's heiß

Es fungierte als fiktives Seminole Ritz. Die Dreharbeiten fanden im Sommer 1958 statt. Erzählt wird die Geschichte von Jerry und Joe, zwei Berufsmusiker die in einer Damenkapelle untertauchen, nachdem sie Zeugen eines Mafia-Mordes wurden. Als Frauen verkleidet reisen sie mit der Kapelle zu einem Engagement in dem genannten Hotel. Dort verursachen beide in ihren Verkleidungen komische Situationen. Aber was soll man da noch groß erzählen, denn den Film hat sicher schon jeder einmal gesehen.

Das Hotel ist immer noch ein gefragtes Luxushotel und in seiner Lobby gibt es eine kleine Ausstellung zur Entstehung von “Some like it hot”. Seit 1977 ist “The Del” ein “National Historic Landmark”.