Mietwagen

Wir hatten eigentlich schon alle von den größeren Autoverleihern, Wir machen das je nach Bedarf von den unterschiedlichen Leistungen und Preisen abhängig: Ist der zweite Fahrer inklusiv? Wie sind die Zusatzversicherungen? Brauchen wir eine Einwegmiete? Bei Letzterem ist es innerhalb Floridas und Kalifornien meist inklusive, manchmal aber auch für Kalifornien von und nach Nevada.

Die Mietwagen-Vermieter
Die Mietwagen-Vermieter

Wir haben gute Erfahrungen bei Buchung über deutsche Reiseunternehmen wegen inklusiver Leistungen gemacht. Erfahrungen mit Buchung direkt bei Vermietfirmen haben wir nicht. In den letzten Jahren haben wir unsere Autos online über den ADAC gebucht, weil wir dort als Mitglieder sehr gute Preise bekommen. Außerdem konnten wir bis kurz vor der Reise noch kostenfrei stornieren. Man muss nur aufpassen, denn die Preise ändern sich ständig. Mal ist dann z.B. Alamo am günstigsten, mal Hertz, und dann wieder umgekehrt.

Man bucht Fahrzeuggruppen und nicht Modelle, von denen die meisten bei uns sowieso unbekannt sind. Das war bisher beim ADAC das Merkwürdige. Da wurden in einer Gruppe unterschiedliche Marken und Modelle zu unterschiedlichen Preisen angeboten. Vor Ort dann bekamen wir aber die freie Auswahl. Also buchen wir immer das günstigste Angebot in der Gruppe. Es gibt die Gruppen Economy/Compact, Midsize, Full Size und dann die Sondergrößen wie Vans, SUV und Cabrios. In den letzten Jahren haben wir uns auf Midsize eingestellt. Großzügig bemessen für zwei Personen und sparsam im Verbrauch (um die 7 Liter/100km).

Kommt man am Zielflughafen an, folgt man den Schildern “Rental Cars” die meist nach draußen führen, wo in der Regel eigene Busse der Verleihfirmen zu den etwas außerhalb gelegenen Vermietstationen verkehren. Manchmal sind alle großen Anbieter an einem Ort, sodass gemeinsame Busse fahren. In San Francisco fahren Sie sogar mit der regulären Flughafenbahn die auch die Terminals miteinander verbindet. In Orlando ist es noch wie früher – Station im Ankunftsbereich des Flughafen. Dann zu Fuß ins Parkhaus zum Auto. 

Bei der Mietstation reiht man sich in die hoffentlich nicht allzu lange Schlange ein. Manchmal ist es schon nervig voll und es dauert auch schon mal eine Stunde bis man zu einem Agenten aufrückt. Man präsentiert seinen Gutschein, die Kreditkarte und den Führerschein. Wir bereiten immer einen Zettel vor mit den Namen und Anschriften von Fahrer und Zusatzfahrer. Dazu noch die erste Adresse in USA und, falls keine amerikanische Nummer vorhanden, die heimatliche Telefonnummer. Es war schon immer nervig, dsss die Agents versuchen einem Zusatzversicherungen, Road Side Assistance, ein Navi oder ein größeres Auto aufzuschwatzen.

Wir lehnen das immer ab und verweisen auf die gebuchten und im Gutschein enthaltenen Leistungen. 

Mietwagen Follow the signs
Mietwagen Follow the signs
Im Bus zur Vermietstation
Im Bus zur Vermietstation
Hertz-Schalter im Terminal, Orlando Airport
Hertz-Schalter im Terminal, Orlando Airport

In diesen Leistungen ist oft die “Tank bei Übernahme voll” – “Tank bei Rückgabe voll” Variante enthalten. Man bietet vor Ort an, zu einem fixen Gallonenpreis den Tank leer gefahren wieder abgeben zu dürfen. Dieser Preis liegt leicht über dem Preis an der Tankstelle. Aus Bequemlichkeit könnte man das annehmen. Bleibt man bei der voll/voll Variante sollte man den Wagen tatsächlich auch volltanken. Anderenfalls schlägt die kalkulierte Nachtankung mal locker mit 10$ pro Gallone zu Buche. Das gilt übrigens auch, wenn man den Wagen wegen Reparaturbedarfs unterwegs umtauschen muss. Siehe “Sondererlebnisse” am Ende dieses Artikels. 

Wenn man dann endlich seinen Mietvertrag hat, folgt man den Wegweisern zu den Fahrzeugen. Apropos: Lassen Sie sich noch vom Agenten einen Straßenplan der Umgebung geben, damit Sie sich gleich mal orientieren können. Es dauert oft bis sich ein mitgebrachtes Navi einsynchronisiert. Das Auto steht dann in einem, mit der Fahrzeuggruppe beschrifteten Bereich. Wie erwähnt, haben wir in den letzten Jahren kein Fahrzeug mehr zugeteilt bekommen, sondern konnten uns hier eines aussuchen. Wir achten auf Meilenstand, Kofferraumgröße und sichtbare Macken innen und außen. 

Mietwagen - Auto in der entsprechenden Zone aussuchen
Mietwagen - Auto in der entsprechenden Zone aussuchen

Haben wir uns entschieden, testen wir Licht, Blinker, Klimaanlage und Bremsen bevor wir zur Ausfahrt fahren. Dort prüft eine Person nochmals Mietvertrag und Führerschein. Haben Sie das Auto trotz Beulen oder Brandlöchern im Polster genommen, lassen Sie das von dem Angestellten in ein Formular eintragen. Bei der Rückgabe schaut sich jemand den Wagen an und wir haben beim Rückreisestress keine Lust auf Diskussionen (trotz Vollkasko). Jetzt endlich kann die Fahrt beginnen.

Mietwagen Letzte Überprüfung beim Verlassen des Geländes
Letzte Überprüfung beim Verlassen des Geländes

Sondererlebnisse Wagentausch: Wenn man ein Problem mit dem Auto hat, kann man es an jeder Vermietststion des Unternehmens umtauschen*. Zu den Problemen gehörte bei uns defektes Licht oder ein platter Reifen. Im letzteren Fall wurde nicht der Reifen sondern das Auto getauscht. Da wir den Tank nicht voll hatten, man uns aber auch nicht mehr zum Tanken vom Hof ließ, berechnete man uns 80 $ für den halben Tank und rückte auch trotz massiver Proteste nicht davon ab. Erst bei der Wagenrückgabe an der ursprünglichen Vermietstation fanden wir einen einsichtigen Supervisor, der die Kosten auf den regulären Spritpreis wandelte. Also, besser bei Problemen mit dem Wagen vor der Ankunft beim Vermieter noch schnell volltanken.

* Bei dem bedingungslosen Wagentausch haben wir bei einer gesprungenen Frontscheibe eine Ausnahme erlebt. Gemietet war das Auto bei Budget in Dallas. Mit unserem Problem fuhren wir zur Flughafenstation in Albuqueque. Dort war Budget aber eine andere Firma. Das einzige das man für uns tun konnte war, uns einen Termin in einer Werkstatt zu besorgen. Wir mussten die Reparatur für 180 $ selbst bezahlen. Bei der Wagenrückgabe legte ich die Rechnung vor und bekam nach ein paar Wochen einen Scheck geschickt – womit ich im Traum nicht gerechnet hatte.

Wagenrückgabe

Nach einem hoffentlich schönen Urlaub müssen Sie das Auto natürlich wieder zurückbringen, wahrscheinlich zum Flughafen sprich dort sie es auch abgeholt haben. Folgen Sie den Schildern “Rental Car Return” und achten Sie auf Ihre Gesellschaft. Sind sie erst einmal auf ein falsches Gelände gefahren wird es schwierig wieder dort weg zu kommen. In mehreren Fahrspuren werden die zurückzugebenden Fahrzeuge kanalisiert. Sie steigen mit Ihrem Gepäck aus und warten, bis ein Angestellter den  Meilenstand und den Tankfüllstand aufgenommen hat. 

 

Rental Car Return
Rental Car Return

Er oder sie schaut auch noch nach sichtbaren Schäden am Fahrzeug. Mit einem tragbaren Drucker druckt er finale Quittung aus. Im Idealfall steht da als Endsumme 0,00 $. Wenn Sie nicht einverstanden sind, gehen sie zum Serviceschalter und reden mit einem Angestellten. Viel Glück!